Vollkeramik – die Cerecmethode

Verloren gegangen Zahnsubstanz wieder so originalgetreu zu ersetzen, dass es aussieht als wäre „nie etwas gewesen“ ist schon lange der Traum der Zahnmedizin.

Für kleinere Löcher im Zahn geht das heute mit den modernen zahnfarbenen Kunststofffüllungen schon ganz gut. Nur wenn das Loch größer wird, oder sogar eine ganze Krone benötigt wird, kommt Kunststoff an seine Grenzen. Dann kann man heutzutage große Füllungen, Teilkronen oder Kronen aus Vollkeramik machen.

Die Keramiken der neueren Generation sind in ihrer Lichtdurchlässigkeit, der Farbtiefe, dem Oberflächenglanz in ihrer Härte dem Originalzahn dicht auf der Spur.

Mit der Cerec-Methode (Cerec = Ceramic Reconstruktion) lassen sich Keramik Inlays Kronen und Veneers computergestützt in sogar nur einem Termin herstellen. Der im Mund vorbereitete Zahn wird mit einer kleinen Kamera aus allen Blickwinkeln abfotografiert und die Bilder vom Computer zu einer 3-D-Animation zusammengerechnet. Dann wird am Bildschirm das fehlende Puzzlestück des Zahnes designt. Im Anschluss wird der entstandene Datensatz an die Schleifeinheit gesandt, die mit diamantierten Schleiffingern das Keramikstück aus einem kleinen Keramikblock ausfräst.
Die Keramik wird anprobiert, im Brennofen bei ca 1000 Grad glasurgebrannt und farblich weiter individualisiert, und im selben Termin in den Zahn eingeklebt.
Der klassische „Abdruck“, ein Provisorium und ein Folgetermin werden durch dieses Verfahren unnötig.

Impressionen

Sprechzeiten

  • Montag
    08:00 – 19:30 Uhr
    Dienstag
    08:00 – 19:30 Uhr
    Mittwoch
    08:00 – 19:30 Uhr
    Donnerstag
    08:00 – 19:30 Uhr
    Freitag
    08:00 – 17:00 Uhr
  • Sowie nach Vereinbarung
    Telefon:
    0531 – 280 19 555
    E-Mail:
    termin@zahnarzt-wedekind.de
  • Unsere Praxis ist barrierefrei